Naturfeldsimulator vs Lebensfeldstabilisator

Seit alters her ist es unter Geschäftsleuten guter Brauch, mit seinen Konkurrenten in einem fairen Wettbewerb um die Gunst der Kunden zu werben.
Es kommt aber immer wieder vor, daß Wettbewerber zu anderen Mitteln greifen, wenn sie glauben, daß sie in einem fairen Wettbewerb unterliegen würden.

So geschieht es gerade auf den Seiten des Ortusverlages, des Herrn Giesler, der dort seinen „Lebensfeldstabilisator“ LFS bewirbt und behauptet, der NFS 8 „werde unter Vorspiegelung falscher Tatsachen verkauft“, weil durch den NFS 8 keine „Spherics“ von 10 KHz erzeugt werden würden.
Zum Nachweis dafür wird dort ein von Herrn Giesler in Auftrag gegebener EMV-Kurzbericht bemüht, der aber nur bescheinigt, daß im NFS 8 kein mit 10-KHz getacktetes Signal erzeugt wird.

Herr Giesler vom Ortusverlag glaubt anscheinend, daß durch den NFS 8 ein mit 10 KHz getacktetes Signal erzeugt werden soll. Herr Giesler hat aber entweder die Beschreibung des NFS 8 nicht richtig gelesen oder aber die Natur der „Spherics“, deren Entstehung und Intensität und auch deren biologische Wirkung nicht verstanden. „Spherics“ sind, wie der Name schon andeutet, kurze, gelegentliche atmosphärische Erscheinungen, vergleichbar dem Pizzicato auf der Violine und kein technisches „Dauersignal“.
Das Meßprotokoll des NFS 8, das Herr Giesler ins Netz stellt, zeigt deshalb auch auf Blatt 7 den 8-Hertz-Takt mit den hohen Einzel-Impulsen und daraus auf Blatt 8 einen in X-Richtung gedehnten Einzelimpuls. Die Halbwertsbreite ist ca. 50 µsec, die volle Schwingung 100 µsec lang. Das ist die 10 KHz-Schwingung, die im Körper die Systemresonanz anregt. Nach unserer Meinung ist es nicht sinnvoll, diese Impulse durch ein biologisch-unnatürliches „10-KHz-Signal“ mit jeweils über 630 Schwingungen zu ersetzen.

Aus guten Gründen wird deshalb im NFS 8 kein mit 10 KHz getacktetes Signal erzeugt. Schließlich wollen wir die Anwender eines Wellness- oder Gesundheits-produktes nicht heimlich mit Elektrosmog versorgen. Sensible Anwender bestätigen uns das, denn es macht sie nervös und sie bevorzugen deshalb den NFS 8, denn dort wird, wie im Text zum Gerät beschrieben, nur die 10-KHz-Systemresonanz angestoßen. Das System besteht nämlich aus dem NFS 8 und dem menschlichen Körper. Es geht hier um die biotrope Wirksamkeit der Spherics-Impulsmuster (Medizin-Meteorologie / H. Baumer)

Der NFS 8, der originale Arbeitstitel der FM Elektronik war “Natur-Feld-Simulator 8 Hertz”, wurde nach eingehenden Diskussionen an langem Kaminabenden bei Dieter Broers unter Zuhilfenahme seiner “schier unerschöpflichen” Menge an Unterlagen und Quellen besprochen und geplant, auch bewußt die 8 Hertz festgelegt und danach 2006 in Berlin zu einem handlichen, tragbaren Gerät entwickelt. Gegenüber den bis dahin bekannten Vorbildern, z.B. auch dem “kleinen Ludwig”, ist der NFS 8 kleiner, leichter und in den Komponenten seines Feldes effektiver bei deutlich längerer Batterielebensdauer.
Die angeblich ungenauen 8 Hertz und alle anderen Funktionen im NFS 8 werden ohne „Computer“ mit Quarzuhrengenauigkeit erzeugt, nicht mit einem simplen „Keramik Resonator“. Der NFS 8 simuliert das „Naturfeld“ 10 Stunden täglich mit einem Batteriesatz über ein ganzes Jahr!

Alle oben genannten Informationen standen dem Auftraggeber des LFS und seinen Ingenieuren entweder nicht zur Verfügung, oder sie haben sie nicht- oder auch falsch verstanden.
Sie haben anscheinend einfach den NFS 8 als Vorbild genommen und ihn nach ihrem Verständnis nachbauen und verbessern wollen. Die ersten 50 Stück sogar mit den Spulen von FM Elektronik. Das hatte man sich auch bei der FM Elektronik anders vorgestellt…
Aber Irren ist menschlich!

Insoweit bitten wir zu bedenken, daß nicht jeder für Elektrosmog oder für das, was er dafür hält, gleich sensibel ist und vielfach entfaltet ja die Werbung, der schöne Schein, seine Wirkung ganz allein. Und wer also meint, daß ihm ein Gerät mit dem 10 KHz „Dauersignal“ bekommt, der mag ein solches Gerät erwerben. Nach unserer Auffassung soll jeder Anwender selbst entscheiden, was ihm mehr zusagt.

Die Behauptung des Ortusverlages: “Dieter Broers sei einem Betrüger aufgesessen“
Ist offensichtlich falsch!

Beitragsnavigation